Pareto-Prinzip: Deine Zeit- und Lebensfreude-Revolution!

Pareto-Prinzip: Deine Zeit- und Lebensfreude-Revolution!

logo-wegeakademie

Pareto-Prinzip: Deine Zeit- und Lebensfreude-Revolution!

Das Pareto-Prinzip ist eines der stärksten Hilfsmittel für ein effektives Ziel- und Zeitmanagement und geht zurück auf den italienischen Ökonomen und Soziologen Wilfried Fritz Pareto (später Vilfredo Federico Pareto). Pareto erkannte, dass circa 20 Prozent der Italiener Eigentümer von rund 80 Prozent des italienischen Grundbesitzes waren. Ergo waren 80 Prozent der Bevölkerung Eigentümer der restlichen 20 Prozent des Landes. Er empfahl daher den Banken, sich auf exakt diese 20 Prozent der Vermögenden zu konzentrieren. Da sich dieses statistische 20-zu-80-Phänomen auch auf viele andere Gebiete übertragen ließ, wurde es das Pareto-Prinzip genannt.

80 Prozent der Resultate werden aus den 20 Prozent der Ursachen abgeleitet.

Vilfredo Pareto

Beispiel für das Pareto-Prinzip

Viele Unternehmen erzielen mit rund 20 Prozent ihrer Kunden etwa 80 Prozent ihres Ertrages. Oder: 20 Prozent ihrer Produkte und Dienstleistungen verursachen rund 80 Prozent des Umsatzes.

Wie kannst du dieses Phänomen für dein Ziel-, Zeit- und Selbstmanagement nutzen? Indem du dich sinnvollerweise auf die wichtigsten 20 Prozent deiner Aufgaben konzentrierst, mit denen du rund 80 Prozent deiner Leistung erzielst. Du kannst deine Aufgaben priorisieren und damit deine Zeit effektiver nutzen – du erreichst also mit dem Pareto-Prinzip mit weniger Zeit bessere Resultate!

Aus dem Pareto-Prinzip abgeleitete Erkenntnis:

  • Merke dir daher: Nicht alle deine Aktivitäten sind gleich wertvoll – und diese Erkenntnis gilt auch für deine Mitarbeiter und deine Kunden.

Ein weiteres Beispiel für das Pareto-Prinzip

Ein selbstständiger Recruiter hat 100 Kunden, 20 von ihnen machen 80 Prozent seines Umsatzes aus. Die restlichen 80 Kunden bringen nur noch 20 Prozent des Umsatzes, verursachen allerdings deutlich mehr als 20 Prozent seiner Arbeitszeit. Wie lautet jetzt eine intelligente Lösung für den Recruiter?

Lösung Teil 1:

Verabschiede dich von den 20 unrentabelsten Kunden: Nimm sie aus deiner Newsletterliste und stelle den aktiven werblichen Kontakt zu ihnen ein. Sag ihnen offen, dass dein Angebot für sie nicht optimal positioniert ist und empfiehl gegebenenfalls einen Wettbewerber, der sich auf sie spezialisiert hat. Ich mache das tatsächlich auch so: Beispielsweise hatte ich Anfragen nach Stil- und Etikette-Seminaren, die ich zur Not und mit viel Aufwand wahrscheinlich auch tatsächlich hinbekommen hätte. Sehr viel besser als ich leitet Seminare dieser Art allerdings eine Trainerkollegin, die jeden Tag nichts anderes als Stil und Etikette macht – natürlich habe ich die Anfrage an sie weitergeleitet.

Lösung Teil 2:

Digitalisiere deine Leistung für die nächsten 60 Kunden: Automatisiere so weit wie möglich deinen Service und delegiere die Betreuung an deine Mitarbeiter beziehungsweise deine Dienstleister!

Lösung Teil 3:

Konzentriere dich auf deine wichtigsten 20 Kunden: Das sind deine VIP-Kunden, sie erhalten deine persönliche Unterstützung und handgeschriebene Karten zum Geburtstag nebst individuellem Geschenk, sie bekommen deinen bevorzugten Service! Richte deine Aufmerksamkeit auf diese Zielgruppe, investiere deine Kraft in diese VIPs!

Denke das Pareto-Prinzip konsequent zu Ende:

o   Von diesen 20 Kunden sind es wiederum 20 Prozent, die 80 Prozent deines Ertrags ausmachen. Diese vier Kunden machen als 64 Prozent deines Ergebnisses aus und bekommen nicht nur ein Weihnachtsgeschenk von dir, sondern werden darüber hinaus regelmäßig von dir zum Abendessen eingeladen (zugegebenermaßen halte ich mich nicht sklavisch an dieses System – ich gehe auch mit Kunden essen, die mir einfach nur sympathisch sind).

Deine Zeit- und Ergebnisrevolution

Wenn du beharrlich diese Schritte anwendest, hast du in wenigen Jahren nur noch exzellente Kunden. Erkennst du jetzt, dass diese 20-zu-80-Regel eine Zeit- und Ergebnisrevolution in deinem Leben auslösen kann?

Mit dem Pareto-Prinzip zu mehr Lebensfreude

Das Pareto-Prinzip gilt nicht nur für deine Zeit und deinen Ertrag, sondern ganz generell für mehr Lebensfreude! Wenn du dich erst einmal von vier Fünfteln deiner Aktivitäten getrennt hast (indem du sie beispielsweise delegierst), weil sie nur zu 20 Prozent deiner Resultate führen, dann bist du ganz neu aufgestellt. Die ehemalig wichtigsten 20 Prozent sind ab sofort deine neuen 100 Prozent. Und anschließend trennst du dich wieder von vier Fünfteln deiner Tätigkeiten. Wenn du diesen Ablauf ein paarmal wiederholst, dann gehörst du zu den wenigen außerordentlich Erfolgreichen.

  • Fazit: Das Pareto-Prinzip ist die deine geniale Chance, wirklich frei zu sein: Frei für Wohlstand, frei für Qualitätszeit – einfach frei für mehr Leben. 

Wenn du Fragen oder Anmerkungen zum Pareto-Prinzip hast, dann schreib doch einfach einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

logo-wegeakademie

Wie Sie sich mit den fünf Hebeln beruflich und privat auf Erfolg programmieren!

Mehr zu entdecken

Nach oben

Newsletteranmeldung 

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

* notwendige Angaben

Durch das Abschicken der E-Mail Adresse bekommen Sie regelmäßig wertvollen Bonus-Content per E-Mail, den ausschließlich meine E-Mail-Community erhält. Sie haben jederzeit das Recht, dass ich all Ihre Daten lösche. Ich halte mich an den europäischen Datenschutz! Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung.

Holen Sie sich das E-Book Die fünf Hebel für privaten und beruflichen Erfolg.

Ihre E-Mail-Adresse*:

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

* notwendige Angaben

Durch das Abschicken der E-Mail Adresse bekommen Sie im nächsten Schritt das Buch gratis. Außerdem erhalten Sie von mir regelmäßig wertvollen Bonus-Content per E-Mail, den ausschließlich meine E-Mail-Community erhält. Sie haben jederzeit das Recht, dass ich all Ihre Daten lösche. Ich halte mich an den europäischen Datenschutz! Hier finden Sie meine Datenschutzerklärung.